aktuelles.

August 2020
Eisenacher Jazzclub sagt Konzerte bis Jahresende ab!

Nach langen Überlegungen und Prüfungen hat sich der Jazzclub Eisenach, die aktuelle Lage der Pandemie respektierend, dazu entschieden, sämtliche Konzerte bis Ende des Jahres 2020 abzusagen. Nach der Bewertung der behördlichen Beratung, der Einschätzung zur Umsetzung eines tragfähigen, zielorientierten Hygienekonzeptes und der Abwägungen zum Schutze unseres Publikums, sehen wir keinen anderen verantwortungsvollen Weg. Mit nahezu allen Künstlern wurde bereits Termine für das Jahr 2021 vereinbart, in der Hoffnung, dass sich bis dahin die Situation stabilisiert hat. Nutzen wir also den „Sicherheitsgurt“, leisten unseren Beitrag zur Kontrollierbarkeit der Epidemie und freuen uns dadurch auf ein baldmögliches Wiedersehen im Keller der Alten Mälzerei.

Hintergrund - Zukunft - Aufgaben

In der Broschüre "Sound der Freiheit - Konzeptionelle Überlegungen zur Lippmann+Rau-Stiftung" werden Hintergrundinformationen und Planungen (vor allem zur baulichen Veränderung und zukünftigen
Nutzung der Alten Mälzerei und des Lippmann+Rau-Musikarchivs) zusammengefasst.

Download
"Sound der Freiheit"", Broschüre, 2019
Sound_der_Freiheit_LR.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.4 MB

2017

Mai - Oktober

PÄPSTE DES POP

Sonderausstellung im rock'n'popmuseum Gronau zeigt Schätze aus dem Lippmann+Rau-Musikarchiv

Mehr über die Ausstellung auch in diesem Beitrag des WDR (Fotos und Audio).

April

Ein großer Teil der Sammlung Theo Zwickys, einem Schweizer Jazzpionier wurde an das L+R-Musikarchiv übergeben. Die Sammlung besteht aus rund 7000 Schellackplatten, 3500 LP‘s, 1500 Büchern, mehreren Tausend Zeitschriften und mehr als 10 000 Fotos.



2016

September

"Es jazzt im Archiv"

Fundstücke und Raritäten aus dem Lippmann+Rau-Musikarchiv - Vertretung des Freistaats Thüringen beim Bund in Berlin

 

August

Klaus Doldinger und Passport - Deutschlands Jazz Ikone im Festsaal der Wartburg