Heinz G. Murawski

Die Schallplatten- und Schellack-Sammlung von Heinz G. Murawski, Elektroingenieur, 1937 in Rünthe (Ruhrgebiet) geboren, umfasst ca. 10.000 Objekte und ist bislang in Teilen an das Archiv übergegangen. Sie wird sukzessive durch ihn persönlich angeliefert. Den Schwerpunkt der Sammlung bilden Jazz-Vinyl-Platten, die den Zeitraum von 1920 bis 1960 breit abdecken. Heinz G. Murawski war ein guter Freund und Sammler-Kollege von Günter Boas (siehe oben).

Manfred und Thorsten "Stickes" Neuhaus - Sammlung

Manfred Neuhaus (*1940), pensionierter Kriminalbeamter, lebt heute in Dortmund. Nach seiner Pensionierung studierte er Philosophie und publizierte mehrere Bücher über den deutschen Dichter Ernst Ortlepp. Nach dem viel zu frühen Tod seines Sohnes Thorsten "Stickes" Neuhaus, übergab er dem Archiv 180 Langspielplatten aus dessen Sammlung - vorwiegend NDW, Punk und Hard Rock bzw. Heavy Metal - sowie einige eigene Jazzplatten.

 

zurück