Martin Kunzler

Der 1947 in Lörrach geborene Martin Kunzler absolvierte in den 1960er Jahren ein Kontrabass-Studium in Basel und arbeitete anschließend für verschiedene Verlagshäuser und Zeitschriften als Journalist. Nebenher spielte er in diversen Musikprojekten Barockmusik, Neue Musik und Jazz. Er machte beispielsweise Tourneen bzw. Konzerte mit Phil Woods, Lee Konitz oder Attila Zoller. 1971 erschien sein erstes Buch "Gerettet auf dem Steinway-Flügel", das er gemeinsam mit Bernhard Conz verfasste. In den 1970er Jahren arbeitete er für viele Plattenlabels wie Harmonia Mundi, MPS oder Bellaphon und für öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten. 1988 veröffentlichte er sein "Jazz-Lexikon" bei Rowohlt, das 2006 in stark erweiterter Form wiederaufgelegt wurde. Die Recherche-Materialien zum Buch (darunter auch viele Fotos) übergab er dem Lippmann+Rau-Musikarchiv.

 

weitere Informationen:

Martin Kunzler in Wikipedia

 

Normdaten:

GND: 12413047X

VIAF: 10771601

 

zurück